Apparent Sun Collies

 Ich heiße Sie herzlich willkommen bei den  Apparent Sun Collies

Meiner kleinen Hobbyzucht im Ostalbkreis.

 

 Zucht aus Liebe und Leidenschaft zum Collie

 

Geborgenheit - Wohlbefinden - Verantwortung - Empathie 

 

 

Das Welpentreffen am 22.10.2017

war wunderschön.

Bei strahlendem Sonnenschein tummelten sich

15 Collies auf der Wiese der Burghardtsmühle in Neuler.

Ein herzliches Dankeschön an Cordula und Veit!

 

 

 

 

NEWS 2018 sind auf der Fan-Club Seite!

Hinweis zur Fan-Club Seite: Dies ist eine interne Seite für meine Welpenkäufer. Bei Interesse schreibt Ihr mir bitte eine Mail, dann bekommt Ihr die Zugangsdaten.

 

Kurz Info zu meiner Person      

 2003 Humanheilpraktikerin mit eigener Praxis 

 2010 Arbeit in der Tiergestützten Therapie              

 2013 Langhaar Collie-Zucht

 2016 TCM für Tiere mit Erfolg bestanden

 2016 Erlaubnis Zucht nach § 11 Tierschutzgesetz

 2017 Ausbildungsbeginn zum Tierheilpraktiker

 

Das Wesen meiner Collies, gepaart von Schönheit, Eleganz und Intelligenz,

begeistern mich jeden Tag aufs Neue.

Ich züchte aus Liebe zu den Tieren, die unseren Respekt und unsere Hochachtung verdienen.                                                             

Ein faires und verständnisvolles Miteinader, sowie Mitgefühl für die Bedürfnisse eines Lebewesens, legen das Fundament für ein harmonisches und glückliches Leben in der Gemeinschaft.

Meine Collies leben alle, gemeinsam mit mir, im Haus. Durch dieses Miteinander und diese enge Verbundenheit, entsteht ein großes Verstrauensverhältnis zwischen meinen Collies und mir. Dies wiederum ist die perfekte Voraussetzung für eine stabile Zucht.

 

 

Was ist der Mensch ohne die Tiere?
Wenn es keine Tiere mehr gäbe,
würde der Mensch an großer geistiger

Vereinsamung sterben, denn was

 den Tieren widerfährt, das widerfährt

bald darauf dem Menschen.
Alles bedingt sich.

 

                                                              Häuptling Seattle 1854

 

              

 Sky (Gothic Warlord of the biscuitbox) 

Vater meines A-Wurfes 25.11.2013 und

Askella, genannt Stella, seine Tochter

 

 

 

Wie alles begann und wie sich langsam aber beständig der Kreis erweitert: 

 

Begonnen hat es mit der Tiergestützten Therapie. Dann kam die Collie-Zucht. Hinzu kommen jetzt noch ein Internet-Shop für Mensch und Hund und eine Rubrik für Veranstaltungen. Abgerundet, so zu sagen ein Sahnehäubchen, ist der Fan-Club.  Damit ist der Kreis geschlossen und wie ich meine, eine "runde Sache - eine Gesamtheit" entstanden.

 

Vergangenheit -Gegenwart und Zukunft!

 

Meine ersten treuen Gefährten kamen aus dem Tierheim. Es war zu dieser Zeit für mich und die Familie eine gute Entscheidung, die wir nie bereuen mussten. Wir hatten großes Glück, es waren tolle Hunde, die wir nie vergessen werden.

Aika......Dolly......Thaya



Als ich 2010 den Entschluss fasste, die Tiergestützte Therapie mit in meine Praxis aufzunehmen, war mir klar, dass diese Hunde, die mich als Co-Therapeuten bei der Arbeit nicht nur begleiten sondern unterstützen sollten, von Anfang an ganz bestimmte Voraussetzungen mitbringen mussten.

 

Meine eigenen Vorlieben und Vorstellungen,
und die meiner Töchter führten uns
zum Collie.

Und das war goldrichtig!

 

Der Langhaar-Collie (Rough Collie) erfüllt all meine Erwartungen und verbindet ein auffallend elegantes, anmutiges, kraftvolles Aussehen mit einer liebevollen sympathischen Ausstrahlung und einem harmonischen, ausgeglichenen, selbstbewussten, verspielten, verschmusten Charaker, gepaart mit der notwendigen Portion Intelligenz und Sensibilität.

Es dauerte nicht lange bis in mir der Wunsch entstand, diese wunderbaren Hunde zu züchten.

----------------------------------------------------

 Collie-Zucht

  

 

Ein paar grundsätzliche Dinge, die mir am Herzen liegen!

 

Entschließen Sie sich bitte nie für einen Hund, nur aus einer Laune heraus.

Sie müssen sich dessen bewusst sein, dass es ein treuer Freund sein wird und dies über hoffentlich viele Jahre. Klären sie ab, wer auf den Hund aufpassen könnte, wenn sie ihn nicht mit in den Urlaub nehmen können (wobei für mich ein Urlaub ohne meine Hunde kein Urlaub währe). Sie können auch einmal krank werden und eine Person für die Hunde benötigen. Überlegen Sie auch, wie viele Stunden der Hund am Tag allein sein müsste und.... und... und.

Diese Überlegungen vorab verhindern viel Kummer, Leid, Enttäusch, Schmerz und Tränen.

 

Was die Haltung betrifft:

Ein Collie ist ein Familienhund. Um wirklich glücklich sein zu können, braucht er die Nähe seiner Familie. Meine Collies wohnen und leben gemeinsam mit mir im Haus und im Garten.

Hier wachsen auch die kleinen Collie-Welpen auf, um ihre ersten Erfahrungen mit den Gerüchen und den Geräuschen des Alltags machen zu können.  Meine Hunde sind echte Familienmitglieder, die mit mir gemeinsam meinen Alltag verbringen. Es sind treue Begleiter fürs Leben.

 

Was die Erziehung angeht:

Ich verabscheue jegliche Art von Gewalt! Egal ob sie gegen den Mensch, das Tier oder die Natur gerichtet ist.  Dies fängt bei mir beim Tragen eines Kettenwürgers und der Erziehung mit permanentem Leinenruck und einem Brüllen der Kommandos an. Mit Luna, meiner ersten Collie-Dame, suchte ich mir damals eine Hundeschule, die einen fairen und gerechten Umgang mit den Tieren pflegt. So kam ich auf die Hundeschule meiner heutigen Freundin und Kollegin, Frauke Sondermann-Wiedmann.

 https://www.hundeschule-sondermann.de/

 

 

Gesundheit:

Mir liegt die Gesundheit von Mensch und Tier am Herzen.

Seit 2003 bin ich Humanheilpraktikerin und seit 2017 absolviere ich die Ausbildung zur Tierheilpraktikerin. 2016 beendete ich die Ausbildung TCM für Tiere.

 

Ernährung: An erster Stelle steht hier eine gesunde, ausgewogene und möglichst artgerechte Ernährung, mit besten Zutaten. Mein Lieblingsthema ist "BARF". Aber auch im Fertigfuttersektor gibt es hochwertige Produkte, die sehr zu empfehlen sind und dem Hund alles bieten, was er benötigt.

 

Bewegung: Ein Collie benötigt einen angemessenen Auslauf und sinnvolle Beschäftigung. Es handelt sich um intelligente Hütehunde, die nicht nur 2 Stunden, jeden Tag die selbe Runde laufen möchten, sondern sich riesig über Spiele und Kopfarbeit während der Gassirunde freuen. Das hört sich kompliziert an, ist es aber gar nicht. Einfach in den Spaziergang ein paar Futtersuchspiele  oder Gehorsamsübungen einbauen. Da werden liegende Baumstämme schnell zu Cavalettis umfunktioniert oder wir laufen Kreise um Apfelbäume. Fortgeschrittene "Schüler" können auch schon mal eine Acht laufen, wenn zwei Bäume dicht nebeneinander stehen. Sie sehen selbst, eine sinnvolle Beschäftigung, die uns und unseren Collies Spaß macht ist unterwegs schnell gefunden. 

Meine Collies lieben Futtersuchspiele im Wald. Sie suchen unter Baumstämmen oder versteckt unterm Moos und staunen, dass das Lecker auch mal hoch oben am Baumstamm zu finden ist. Selbstverständlich muss man hier Vorsicht walten lassen, wenn es ein Gebiet ist, wo Giftköder ausgelegt werden.

Ein Antigiftködertraining ist ohnehin wärmstens zu empfehlen, man weiß ja nie.

Wunderbar lassen sich dann noch Tricktraining und Longiertraining in den Collie-Alltag einbauen. Im Sommer ist auch ein kühles Bad im See eine willkommene Abwechslung.

 

 

Luna kommt gerade aus dem Wasser und schüttelt sich. Bei Luna dauert es nicht lange, dann will sie wieder ins kühle Nass.

 

Nach so einem Tag hat man abends zufriedene und glückliche Collies.

 

 

 

Barbara Urbon    apparentsuncollie@googlemail.com / Tel.:07173-6070 oder Mobil:0172-8712947